Category Archives: Kreativ

Pecha-Kucha-Talk »Scrivener für wissenschaftliches Schreiben«

Nach der heutigen, äußerst vergnüglichen und abwechslungsreichen Pecha-Kucha-Session im Kolloquium sind hier nun die Folien meines Vortrags zum Thema »Wie schreibe ich meine Diss mit Scrivener?« zum Anschauen.

Tagged , ,

Nacht — quasi ein Teaser

Ganz nebenbei, neben Doktorarbeit, Arbeit und Alltag, gedeiht mein aktuelles Werk. Noch ist nichts geschrieben, bisher bin ich nur in der Planungs– und Konzeptphase. Immerhin bin ich aber so weit, dass ich folgenden (eigentümlicherweise in Englisch geschriebenen) »Teaser« schon fertig habe. Dieser soll den eigentlichen Kern, den Dreh– und Angelpunkt und die Motive, Beweggründe und Perspektiven der Hauptfigur darstellen. Mit ihr verhält es sich ein bisschen so wie mit der Bösen Hexe des Westens in Gregory Maguires »Wicked«: Wir erleben eine zunächst eindimensionale, böse Figur in einem neuen, viel differenzierteren Licht, das nun grau in vielen Schattierungen ist und nicht mehr nur schwarz. Die Literaturwissenschaft hält für dieses Verfahren den schönen Begriff »Revisionismus« bereit: Erzählen einer bisher sehr gut bekannten und vertrauten Begebenheit aus einer neuen, unerwarteten Perspektive, die alles interessanter macht, neue Hintergrundinformationen liefert und so Stränge der alten Handlung aufnimmt und unerwartet, aber schlüssig (neu) verknüpft.

Ich hatte aber einen »Teaser« versprochen, hier ist er nun.

I want to tell the story of a girl. A girl who was born into a cruel, archaic society full of superstition and bloodthirsty rituals. A girl with lily-white skin and black hair who has to be protected of any light brighter than that of a new moon night, or else she’ll die. A girl who slowly discovers her strength, who rediscovers her family’s power over the Ancient Spirits. A girl who is betrayed and ignored by men. A girl who falls in love but is not allowed to do so. A girl whose brother becomes one of the youngest and strongest aspirants for a membership in the Temple of the Sun. A girl who loses her only brother in the initiation trial of that temple — loses him forever to the destructive Forces of Fire and Water. A girl who does not want to accept things as they are, who wants to make a stand against the ignorant and bigoted priests of that odious temple. A girl who manages to master the most dangerous powers of the world, a girl who has her lover cut a magical instrument out of the roots of the thousand-year-old oak that forms the center of the world. And a girl who finally declares herself Queen of the Night — of that confiding, beloved night that never failed to protect her.

Man kann sich hierzu recht gut folgende Musik anhören:

Tagged , , , , , ,

Kranksein als Chance

Ich habe die vergangene Nacht und den heutigen Tag wieder damit verbracht, gesund zu werden, nachdem ich irgendetwas hatte, von dem ich selbst nicht genau weiß, was es nun war — Kopfschmerzen, schmerzender Druck auf den Augen, beides umso schlimmer werdend, je heller oder lauter es um mich herum wurde. Es war auf jeden Fall anders als die Migräne, die ich ja leider auch immer wieder dann und wann habe. Meine Strategie lag also darin, möglichst Geräusche und Licht zu vermeiden, und möglichst so lange durchzuschlummern, bis dieser komische Zustand hoffentlich wieder vorüber war.

Aber wie das so ist: Man kann irgendwann nicht mehr schlafen bzw. still liegen. Aber gleichzeitig wollte ich ja auch vermeiden, den gerade abklingenden Kopfschmerz wieder zu wecken, so dass ich doch irgendwie liegenblieb. Und irgendwann hat man dann so einen Dämmerzustand erreicht, in dem man anfängt, zu träumen, obwohl man doch noch irgendwie bei sich ist. Vielleicht ist das Continue reading

Tagged , , , , , ,
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE