Monthly Archives: März 2011

Freud und Leid mit der Packstation

Liebes doofes Versandhaus in einem fernen Land. Wenn ich ein Feld im Formularbereich »Shipping Address« ausfülle, dann gehe ich davon aus, dass dieses Feld auch wirklich auf das Paket gedruckt wird. Warum sonst sollte man so ein Feld sonst anbieten? Nun wird mein Paket viele Tage unterwegs sein und dann unzustellbar zurückgehen, weil ihr meine Packstations-ID nicht mit draufdruckt, und aber ab Bestellzeitpunkt auch (angeblich) die Shipping Address nicht mehr ändern könnt. MEGA-FAIL!

Tagged , , ,

Schokolade in der Fastenzeit — aber für einen guten Zweck!

Ich wurde heute recht unvermittelt von meiner Lieblings-Texttechnologie-Biene Caro eingeladen, an einer Aktion für einen guten Zweck teilzunehmen: mySwissChocolate hat eine Art Telefonlawine mit Schokoladentafeln gestartet, in der Blogger, die an der Aktion auf die vorgegebene Art und Weise teilnehmen, eine Tafel Schokolade gewinnen können. Gleichzeitig geht für jede Tafel ein Betrag als Spende nach Japan.

Und das ist der Algorithmus (stammt von der Aktionsseite):

  1. Wir verschenken mySwissChocolate Gutscheine (1 gratis Tafel inkl. Versand) an 10 Blogger unserer Wahl (dies ist nun bereits geschehen)
  2. Jeder der 10 Blogger kann nun wiederum Gutscheine an max 10 weitere Blogs verschenken. “Weiterschenken” kann man, indem man in seinem Blog über die Aktion berichtet und 1–10 weitere Blogs benennt. Bitte informiere die von Dir beschenkten Blogs doch auch direkt wenn möglich, damit der Bloglauf nicht stockt.

Sprich, neue Teilnehmer werden von aktuellen Teilnehmern über Einladungen ausgewählt , diese müssen dann selbst bloggen und sich auf der Aktionsseite eintragen und wiederum Leute einladen (weitere Vorgaben und Bedingungen stehen auf der Seite der Aktion). Folgende Blogs wähle ich dann mal aus:

  1. Benny — www.bueschenfeld.eu
  2. Christian — novellistisch.de
  3. Oliver — oliver.kler-online.de/blog
  4. SportFoto-OWL

Ich bin mal gespannt, was für ein Betrag, und was für eine Anzahl an Schokolädchen dabei über den Tresen gehen wird. 😉

Blog migriert

So, nach einigen Tücken beim Server-Umzug und beim Organisieren der Begleiterscheinungen (DNS-Einträge und so weiter) ist mein Blog jetzt auf meinem neuen Root-Server online. Und man kann direkt fühlen, wie schnell es geworden ist. Es macht wohl doch einen Unterschied, ob man einige hundert MB RAM und einen recht kleinen CPU-Anteil auf einem VServer (»Wieh-Sörwa«, Ben, nicht »Fau-Sörwa« *g*) sein eigen nennt, oder aber 8GB RAM und einen kompletten QuadCore. :)

Mal sehen, wie das noch so wird — aber bisher scheint es keine Probleme zu geben. Toi, toi, toi.

Tagged , , , , , ,

Chapeau, @TimeOutTokyo!

It is way too early for any concluding summary or evaluation of what is happening in Japan. But there is one bunch (?) of people that (in my opinion) would class high among those who deserve a prize or an award. These people are those that twitter with the account of @TimeOutTokyo — originally a magazine dedicated to reports on Tokyo’s restaurants, bars and discos, but now permanently involved in sharing valuable information with people in Tokyo, e.g.:

  1. where to go in case you only speak English and need help, or what kind of help is needed,
  2. where to go in case you want to provide help (and what kind of help — work, clothes, food, power, or other donations — actually is needed)
  3. where residents can find information about power outage schedules,
  4. where commuters can go when they have no place to stay,
  5. and by spreading what media and government are announcing regarding the nuclear power plants and other areas in Japan.

Thank you, TimeOutTokyo, for doing this. I am sure you are a great help to many people right now. Keep up the good work. ありがとう.

Tagged , , , , ,

Herforder Baustellen

Und nur, falls es irgendjemanden interessiert:

Diesen Umweg (rot) muss ich seit Wochen fahren, weil die Stadt Herford es nicht schafft, die vielen Baustellen zeitlich so zu koordinieren, dass Ausfallstraßen wie die Diebrocker Straße verschont bleiben. Das sind bis zum Ortsausgang 5,8km (oder rund 17 Minuten; rot) statt 2,8km (oder rund 7 Minuten, über grünes Zwischenstück).

Und ja, liebe Stadt Herford, die Diebrocker Straße ist eine wichtige Ausfallstraße. Hunderte Autos fahren tagtäglich von dort Richtung Jöllenbeck und Bielefelder Westen. Ich kann nichts dafür, dass in euren Statistiken von gefühlt 1950 das noch nicht so drinsteht, aber zu Eurer Info: Inzwischen wurde dort hinten eine Universität gebaut, ganz zu schweigen von Fachhochschulen und Alm. Also: Vielleicht solltet ihr eure Statistiken mal etwas auffrischen und nicht mehr mit dem Argument kommen, auf dieser Straße führe doch eh kaum jemand. So ist es nämlich lange nicht mehr. Bitte nehmt das in Zukunft in Eure Baustellenplanung mit auf. Eine Baustelle auf dem Weg ist vollkommen ok. Aber nicht so viele, durch die man gezwungen wird, solche Umwege zu fahren.

Tagged , , , , ,

Ambige Kreuzungssituation in Herford

So, nun bin ich langsam ziemlich sauer. Herford kriegt ja an sich schon seine Baustellen nicht in den Griff, aber davon will ich jetzt gar nicht reden. Ich möchte gern stattdessen Eure Meinung wissen, bezüglich der Vorfahrt in dieser Situation:

Zur Erläuterung: Es handelt sich um eine T-Kreuzung mit Ampelregelung. An der vierten Seite befindet sich ein Parkplatz (blau), der über eine Einfahrt erreichbar ist. Diese Einfahrt kreuzt einen Bürgersteig und führt somit über einen abgesenkten Bordstein (dunkelblau). Ganz hinten, am anderen Ende des Parkplatzes, gibt es noch Anschluss an andere Straßen, so dass der Parkplatz gern als Abkürzung benutzt wird. Aber auch darum geht es hier nicht, sondern nur um die Frage: Wer hat Vorfahrt? A oder B? A hat in diesem Fall eine grüne Ampel, für die Parkplatzausfahrt gibt es keine Ampeln.

Ich frage deshalb, weil mir sicher zum zehnten Mal von einem Idioten die (vermeintliche) Vorfahrt genommen wurde, und dazu kamen noch bösartige Handzeichen und Blicke… Ich möchte nur erstmal ganz sicher gehen, bevor ich mich bei der Stadt beschweren gehe, daher sind Kommentare zu Eurer Einschätzung der Situation sehr willkommen. Hat A Vorfahrt oder B?

Tagged , , ,

Verwirrt durch eine Hexe

Fazit: Den Film »Verliebt in eine Hexe« muss man nicht unbedingt sehen. Besonders dann nicht, wenn man die Serie nicht kennt. Und selbst wenn man sie kennt, gibt es doch zu viele Ungereimtheiten aufgrund der seltsamen Mehrebenenerzählung, die zwar gewollt, aber nicht wirklich gekonnt (und oft nur ansatzweise und inkonsequent) umgesetzt wurde. Und dazu kommt noch, dass Will Ferrell der unlustigste Mensch ist, den ich seit langem erlebt habe.

Louise Edlind

Nicole Kidman hingegen ist wirklich sympathisch und süß in ihrer Rolle, sie erinnert mich sogar ein bisschen an Louise Edlind, die Darstellerin der Malin in Astrid Lindgrens »Vi på Saltkråkan« (rechts; Bild von hier).

Dennoch ist das unterm Strich ein Film, den man einmal guckt und dann doch irgendwie froh ist, dass er vorbei ist — wobei man sich gleichzeitig fragt, ob diese lahmen 15 Minuten wirklich das Ende waren, denn im Grunde waren sie so lasch wie die 80 davor, und haben keinen wirklichen Spannungsbogen gehabt.

Allerdings denke ich mal, ich werde mir dann doch irgendwann mal die Serie antun. Rein aus Interesse, ob ich dann nicht vielleicht doch klarer sehe. 😉

Tagged , , , ,

Cataclysm auf dem Uniparkplatz

Ich brauche derzeit gar keine Cataclysm-Erweiterung für World of Warcraft. Die ganzen zerstörten Viertel und Ebenen kann ich in echt von meinem Bürofenster aus sehen. Und Tag für Tag frage ich mich mehr: Was machen die da eigentlich? Man sieht die gelben LKW seit Tagen mit Dreck auf den Parkplatz fahren, dort kippen sie ihn aus, und er wird dann einige Tage lang von anderen Geräten hin und hergeschoben und in diversen Konstellationen zu Haufen komprimiert. Heute mittag habe ich dann wieder die gelben Wagen gesehen, dieses Mal wurden sie aber mit Dreck von dem Parkplatz beladen und fuhren fort in die unbekannte Ferne.

Was also tun die da auf dem Parkplatz? Es scheint wirklich einer dort nicht zu wissen, was der andere tut, und ein Muster lässt sich (selbst von oben) ebenfalls nicht erkennen.

Tagged , , , , ,
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE